Testamentvollstreckung

Testamentvollstreckung

Zur Abrundung einer ganzheitlichen Beratung gehört auch die Testamentsvollstreckung.

Sprechen Sie uns gerne an. Grundsätzlich kann der Erblasser durch sein Testament einen oder sogar mehrere Testamentsvollstrecker ernennen oder auch anordnen, dass durch eine bestimmte dritte Person ein Testamentsvollstrecker bestimmt wird.

Der Testamentsvollstrecker überwacht die Verteilung des Erbes unter den vom Erblasser bestimmten Erben. Im Testament kann aber auch bestimmt werden, dass der Testamentsvollstrecker den Nachlaß verwalten soll.

Testamentsvollstreckung kommt z.B. zum Einsatz, wenn ein Wirtschaftsunternehmen an einen Minderjährigen vererbt wird. Der Testamentsvollstrecker führt dann zum Beispiel das Unternehmen fort bis der Erbe ein bestimmtes Alter erreicht hat. Meist geht eine Auflage an den Testamentsvollstrecker dahin, den Erben ein monatliches Salär aus der Firma oder dem Erbe zukommen zu lassen. Eine solche Testamentsvollstreckung darf maximal 30 Jahre laufen.

Wer Testamentsvollstreckung anordnen will, sollte sich ebenfalls für die Abfassung seines Testaments professionellen Rat holen. Ansonsten läuft er Gefahr, dass das wirtschaftliche und steuerliche Ergebnis nicht so ist, wie er sich dies vorgestellt hat.
Zur Abrundung einer ganzheitlichen Beratung gehört auch die Testamentsvollstreckung.

Sprechen Sie uns gerne an. Grundsätzlich kann der Erblasser durch sein Testament einen oder sogar mehrere Testamentsvollstrecker ernennen oder auch anordnen, dass durch eine bestimmte dritte Person ein Testamentsvollstrecker bestimmt wird.

Der Testamentsvollstrecker überwacht die Verteilung des Erbes unter den vom Erblasser bestimmten Erben. Im Testament kann aber auch bestimmt werden, dass der Testamentsvollstrecker den Nachlaß verwalten soll.

Testamentsvollstreckung kommt z.B. zum Einsatz, wenn ein Wirtschaftsunternehmen an einen Minderjährigen vererbt wird. Der Testamentsvollstrecker führt dann zum Beispiel das Unternehmen fort bis der Erbe ein bestimmtes Alter erreicht hat. Meist geht eine Auflage an den Testamentsvollstrecker dahin, den Erben ein monatliches Salär aus der Firma oder dem Erbe zukommen zu lassen. Eine solche Testamentsvollstreckung darf maximal 30 Jahre laufen.

Wer Testamentsvollstreckung anordnen will, sollte sich ebenfalls für die Abfassung seines Testaments professionellen Rat holen. Ansonsten läuft er Gefahr, dass das wirtschaftliche und steuerliche Ergebnis nicht so ist, wie er sich dies vorgestellt hat.

Kontakt

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Copyright @ Steuerkanzlei Ralf Jesinger  Datenschutzerklärung | Impressum